Ruccola-Pesto

Normal mache ich um Pesto immer einen großen Bogen, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass es schmeckt. Nach einer Anregung von meiner lieben Freundin Franzi habe ich mich aber doch mal daran gemacht, ein Pesto zu probieren. Es schmeckt wohl ganz gut aufs Brot, aber die Mischung ist noch nicht so ganz mein Fall.

 

Zutaten:

  • 50 g Ruccola
  • 30 g Basilikum
  • 50 g Walnüsse
  • Knoblauch
  • ca. 3-4 El Sonnenblumenöl
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • 50 g Cheezly Cheddar Style
  • Salz
  • Pfeffer, bunt

Zubereitung:

Zuerst Ruccola und Basilikum waschen und gut abtrocknen. Die Walnüsse hacken, mit dem Ruccola, Basilikum und Öl in ein hohes Gefäß geben. Einen Schuss Zitronensaft dazu und etwas Knoblauch mahlen oder frischen klein hacken. Das Ganze dann mit dem Pürrierstab pürieren (Achtung, wird schnell heiß und verliert dann wertvolle Vitamine!). Jetzt reibt man den Käse und mischt ihn unter das Pesto. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig! Der Pesto soll sich mit Öl bedeckt im Kühlschrank einige Tage halten.

Tip:

Die Zutaten lassen sich beliebig austauschen. Als alter Petersiliefresser werde ich wohl als nächstes ein Pesto mit Petersilie angehen ^^