Zum Start ging es erst mal ganz einfach los, es gab Couscous mit Gemüse und einen frisch gebrühten Touareg Tee. Couscous ist in Nordafrika ein Grundnahrungsmittel, das aus Grieß hergestellt wird und ähnelt dem Bulgur. Touareg Tee ist ein Minztee, der in Marokko vor allem zu Desserts gereicht wird.

 

Couscous mit Gemüse

Zutaten (2 Personen):

  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprika
  • 1 Zuccini
  • 2 Tomaten
  • ca. 200 g Couscous
  • Öl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 1 1/2 Tl Ras el Hanout
  • frische Petersilie (glatt) oder Koriander

Zubereitung:

Zuerst schneidet man Zwiebel, Paprika, Zuccini und Tomaten klein. Die Zwiebel wird in etwas Öl angedünstet, dann gibt man die kleingeschnittene Paprika, Zuccini und Tomaten dazu und deckt die Pfanne mit einem Deckel zu, um das Gemüse bei mittlerer Hitze zu garen.

In der Zwischenzeit bereitet man den Couscous nach Packungsanleitung zu. Das Gemüse wird jetzt mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und der Gewürzmischung Ras el Hanout gewürzt und darf noch ein paar Minuten durchziehen. Zum Schluss richtet man das Couscous auf einem Teller an und gibt die Gemüsemischung in die Mitte. Serviert wird das Ganze mit frischer Petersilie oder Koriander und man kann dazu noch etwas Fladenbrot reichen. Couscous an sich ist aber bereits sättigend genug.

Touareg Tee

Zutaten (für 2 Gläser):

  • 2 Beutel Grüntee
  • heißes Wasser
  • ca. 16 Blätter frische Minze (keine Pfefferminze!)

Zubereitung:

Zuerst gießt man grünen Tee mit heißem Wasser auf und lässt ihn nach Angabe ziehen. Danach entfernt man die Teebeutel und legt in jedes Glas frische Minzblätter (ich habe sie einfach am Stiel gelassen). Das lässt man wieder etwas ziehen und kann es dann je nach Geschmack mit Zucker süßen. Wir haben ihn lieber ohne Zucker getrunken. Er war auch so sehr erfrischend und wird die kommenden Tage sicherlich öfter serviert.

Tip: Man kann nach der Hälfte auch noch etwas Wasser aufgießen, die Minze gibt genug Aroma ab.