Heute gibts mal ein Standardrezept. Aber das hat hier auch seine Berechtigung. Immerhin kann man sie nicht nur mit Zimt und Zucker essen. Es gibt so viele leckere Ideen und ein paar Anregungen werde ich dann in nächster Zeit veröffentlichen.

 

Zutaten (für ca. 10 Pfannkuchen):

  • 250 g Mehl
  • 1/2 Tl Zucker
  • Prise Salz
  • 350-500 ml Sojamilch
  • Mineralwasser, kohlensäurehaltig

Zubereitung:
Das Mehl in eine große Schüssel geben, Zucker und Salz zugeben und nach und nach ca. 300 ml der Sojamilch unterrühren. Zu einem leicht flüssigen Teig verarbeiten und für 10 Minuten ruhen lassen. Dann nochmal gut umrühren und gegebenenfalls noch mehr Sojamilch unterrühren, bis der Teig recht flüssig ist.
Die Pfanne vorheizen und mit Pflanzenöl ausstreichen, damit die Pfannkuchen nicht anbrennen. Jetzt einen Schuss Mineralwasser in den Teig geben, nochmal gut durchrühren und mit einer Schöpfkelle etwas Teig in die heiße Pfanne geben. Die Pfanne vorsichtig drehen, bis sich der Teig in der Pfanne gleichmäßig verteilt hat. Dann 1-2 Minuten warten und mit einem Pfannwender umdrehen, sobald der Pfannkuchen auf der Unterseite schön Farbe bekommen hat. Von der anderen Seite weitere 1-2 Minuten anbraten, bis sie schön Farbe hat.
Die fertigen Pfannkuchen kann man gut im Backofen bei 50°C auf einem Teller warm halten bis die ganze Ladung fertig ist.
Mit Zimt und Zucker, Apfelmus, Mandarinchen oder Belag nach Wahl servieren. Mahlzeit!

Zeit: ca. 20-30 min, Schwierigkeit: einfach