Eigentlich wollte ich ja ein paar Spargelrezepte vorstellen, aber da heute mein Kuchen so gut an kam, stelle ich mal endlich ein Rezept für superleckeren, veganen Kuchen vor. Das Grundrezept stammt eigentlich von einem Zitronenkuchen, man kann es aber sehr einfach anpassen. Hier drei Varianten.

 

MarmorkuchenMarmorkuchen

Zutaten:

  • 2 cups Mehl
  • 1/3 cup Zucker
  • 1 Pk Backpulver
  • eine Vanilleschote
  • 1 1/4 cups Sojamilch
  • 1/2 cup Öl
  • 1 El Kakao

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Gugelhupfform ausbuttern und bereit stellen.

Mehl, Zucker und Backpulver in einer Schüssel gut mischen. Die Vanilleschote aufschneiden, das Mark auskratzen und in die Schüssel geben. Die Sojamilch und das Öl (am besten ein neutrales Pflanzenöl) zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Jetzt die Hälfte des Teigs in die Gugelhupfform geben und unter den restlichen Teig mischen. Jetzt kann man den dunklen Teig auch in die Gugelhupfform geben und mit einer Gabel unter den hellen Teig ziehen.

Den Kuchen für 20-30 Minuten backen. Den fertigen Kuchen etwas auskühlen lassen und dann auf einen Teller stürzen.

 

Heute gabs dann eine alkoholische Variante des Kuchens, der beim Treffen der Basisgruppe Ostfriesland sehr gut ankam. Ein Foto gibts diesmal leider nicht, war zu schnell weg ;)

Getränkter Orangenkuchen

Zutaten:

  • 2 cups Mehl
  • 1/3 cup Zucker
  • 1 Pk Backpulver
  • 1 Pk Vanillezucker
  • Schale einer Orange (oder Zitrone)
  • 1 cup Sojamilch
  • 1/2 cup Öl
  • 1 cup Orangensaft
  • 1/4 cup Rum oder auch Grand Manier

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Gugelhupfform ausbuttern und bereit stellen.

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Orangenschale und Backpulver in einer Schüssel gut mischen. Die Sojamilch und das Öl (am besten ein neutrales Pflanzenöl) zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. 1/4 cup Orangensaft unterrühren und den Teig in die Form füllen.

Den Kuchen für 20-30 Minuten backen. Wenn der Kuchen in der Form etwas abgekühlt ist, sticht man mit einem Stäbchen einige Löcher in den Kuchen und tränkt ihn mit dem Rum und dem restlichen Orangensaft. Den Kuchen auskühlen lassen, bevor man ihn aus der Form nimmt. Wer mag, kann den Kuchen jetzt noch mit einer Glasur versehen oder einfach mit Orangenschalen garniert servieren.

 

Und hier noch die Muffin-Variante, das “Frosting” bestand lediglich aus Sojasahne und Puderzucker.

Kirsch-Mandel Muffins mit Schokostückchen

Zutaten (für 12 Muffins):

  • 1 3/4 cups Mehl
  • 1/4 cup gemahlene Mandeln
  • 1/3 cup Zucker
  • 1 Pk Backpulver
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 1 cup Sojamilch
  • 1/2 cup Öl
  • 1/2 Glas Schattenmorellen
  • 50 g Schokodrops

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Muffinform ausfetten oder Förmchen verwenden.

Mehl, Mandeln Zucker, Vanillezucker, und Backpulver in einer Schüssel gut mischen. Die Sojamilch und das Öl (am besten ein neutrales Pflanzenöl) zugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann die abgetropften Kirschen und die Schokodrops vorsichtig unterrühren. Den Teig in die Förmchen füllen und für ca. 15 Minuten backen.