Ja, ich habe Cookies gebacken. Und zwar aus dem allseits bekannten “Vegan cookies invade your cookie jar”. Als ersten Versuch gab es ganz einfache Schoko-Cookies. Gerne hätte ich noch ein Foto gemacht, leider haben sie aber den Schultag nicht überlebt *hust* Aber da ich dazu verdonnert wurde, am Donnerstag wieder welche mitzubringen, schau ich mal, ob es mir dann für Fotos reicht ;)

Ich fand sie allerdings sehr fettig und habe gleich mal den Zucker um bestimmt ein Drittel gekürzt, was dann auch so gepasst hat. Vielleicht kann ich das Fett auch noch etwas ersetzen.

Naja, es ist ja auch schon fast zuende. Und bevor ich gar nicht mehr dazu komme, wünsche ich euch einen guten Rutsch ins Neue Jahr und hoffe, ihr hattet und habt noch schöne Feiertage. Und damit dieser Post nicht ganz ohne Essen bleibt, hier mein Weihnachtsmenü:

Damit sich keiner wundert, warum es hier derzeit nix neues gibt: Ich arbeite am neuen Design. Zwar gibt es schon neues, von dem ich berichten könnte, aber das verschiebe ich mal vorerst bis das neue Design fertig ist, dann lege ich richtig los. Lasst euch überraschen ;)

Ja, der Blog lebt noch, ich habe ihn nicht vergessen. Da ich allerdings im Prüfungsstress bin, komme ich derzeit nicht dazu mein neues Design umzusetzen und das Kochen fällt meist auch eher mickrig aus. Aber ausnahmsweise will ich euch mein heutiges Essen nicht vorenthalten: Eine leckere Bauernpfanne, die zum Großteil aus Resten entstand. Aber so verdammt lecker, dass ich gleich 2 Schalen gefuttert hab…

In dem Bento-Blog von Token fand ich ein Rezept zu Kartoffel-Teiglingen, genannt Imo Dango. Das musste ich natürlich mal austesten und ja, sie schmecken sehr lecker. Auch wenn ich sie noch nicht in Sojasoße und Zucker angebraten hab und lieber die deutsche Variante mit Zimtzucker gegessen habe ^^